Dorn-Therapie / Breuss-Massage

Dorn-Methode und Breuss-Massage

Seit 2002 praktiziere ich die Dorn-Methode und die energetische Breuss-Massage. Beides bereitet mir sehr viel Freude und meine Kunden geben mir immer wieder sehr positive Rückmeldungen.

Ideal ist es, die Breuss -Massage in Kombination mit der Dornmethode zu geniessen.


Breuss-Massage

Die Breuss -Massage ist eine sanfte und energetisch-manuelle Rückenmassage, die seelische und körperliche Verspannungen und Blockaden löst. Die Regeneration unterversorgter Bandscheiben wird durch diese spezielle Massagetechnik eingeleitet.

Bei der Breuss-Massage wird die Wirbelsäule zunächst durch eine sanfte Massage am Kreuzbein entspannt und gestreckt. Danach wird der ganze Wirbelsäulenbereich mit Johanniskrautöl, zur Nerven- und Bandscheibenregeneration, sanft massiert. Die Massage wirkt energetisierend, ausgleichend und wohltuend.

Natürlich eignet sich die Breuss-Massage auch für Gesunde, zur Entspannung und Vorbeugung von Blockaden und für das allgemeine Wohlbefinden.



Wirbeltherapie nach Dorn

Bei der Dorn-Therapie wird zuerst geprüft, ob ein Beckenschiefstand besteht.

Das Kreuzbein bildet die Basis der Wirbelsäule und überträgt die Last des Oberkörpers auf das Becken. Ist die Basis nicht gerade, so kommt es zu einer Zwangsfehlhaltung der Wirbelsäule mit erhöhter Neigung zu Wirbelblockaden. Eine Beachtung und Korrektur von Beckenschiefständen ist daher unbedingt erforderlich, um einen langfristigen Therapieerfolg zu sichern.

Die meisten Beinlängendifferenzen sind nicht durch unterschiedlich lange Knochen bedingt, sondern durch Gelenkfehlstellungen (Subluxationen) im Becken oder den Beinen, die sich mit der Dorn-Therapie leicht und vor allem schmerzlos beheben lassen.

Verschobene Wirbel lassen sich mit der Dorn-Therapie leicht eruieren und mit gezieltem Druck während einer langsamen und rhythmischen Pendelbewegung des Patienten gefahrlos einrichten. Die Bänder und Sehnen werden dabei nicht überlastet.

Die Dorn-Therapie ist mehr als nur eine Wirbelkorrektur. Sie ist ganzheitlich und ermöglicht tiefe Einblicke in die Beziehungen der Wirbelsäule zu anderen Körperteilen, den Energiebahnen (Meridianen) und der Seele. Alle akuten und chronischen Beschwerden, die durch Wirbelblockaden verursacht sind oder sich reflexzonenartig an der Wirbelsäule widerspiegeln, können behandelt werden. Ideal ist es, die Dorn-Therapie in Kombination mit der Breuss-Massage anzuwenden. Natürlich eignet sich die Dorn-Therapie auch für Gesunde zur Vorbeugung.